Ich bin Mitglied der CDU Frankfurt am Main. Am 14. März 2021 trete ich als Kandidat bei der Kommunalwahl an und tat dies als Mitglied eines starken Teams, das für den Ortsbeirat zehn Kandidaten und für die Stadtverordnetenversammlung sogar knapp 100 Kandidaten umfasst. Gemeinsam wollen wir das Beste für Nieder-Erlenbach und Frankfurt erreichen. Dafür hat die CDU ein starkes Wahlprogramm verabschiedet, das ein guter Kompass für die zukünftige Ausrichtung Frankfurts sein kann.

Die Junge Union – Die Jugendorganisation der CDU

Eingebettet in dieses Team, verstehe ich mich natürlich als Mannschaftsspieler, der jedoch gerne eigene Akzente setzt. Dies habe ich in den letzten Jahren in verschiedenen Positionen und Ebenen innerhalb der CDU und ihrer Vereinigungen getan. Als Mitglied der Jungen Union (JU) und stellvertretender Landesvorsitzende der Jungen Union Hessen bin ich gerne im Kreise der Jugendorganisation der CDU und habe hier neben guten Freunden eine politische Heimat gefunden, die es einem leicht macht, eigene Schwerpunkte zu setzen und diese alleine und gemeinsam auch in die Realität umzusetzen. So war ich aktiv beteiligt an der Entstehung des Kommunalwahlprogramms der Jungen Union und leite hier den Arbeitskreis Umwelt, Energie und Landwirtschaft. Die JU ist eine aktive Vereinigung innerhalb der CDU und ist permanent im gesamten Stadtgebiet anzutreffen. Gerne empfangen wir hier neue Gäste, Freunde und interessierte Menschen.

Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft – Die CDA

Neben der Mitgliedschaft in der JU, bin ich auch Mitglied in der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft, der CDA. Der sogenannte soziale Flügel der CDU stellt traditionellerweise einen Bundestagsabgeordneten oder einen Kandidaten für einen Bundestagswahlkreis in Frankfurt. Zurzeit vertritt der Kreis- und hessische Landesvorsitzende, Prof. Dr. Matthias Zimmer, Frankfurt und den Wahlkreis 182 im deutschen Bundestag. In der CDA bin ich stellvertretender Kreisvorsitzender und Landesvorsitzender der jungen CDA Hessen.

Arithmetik der Frankfurter CDU

Gegenüber der CDA, steht die Mittelstandsvereinigung, MIT, der sogenannte Arbeitgeber- oder Wirtschaftsflügel, die den Kandidaten und zurzeit die Abgeordnete des Wahlkreises 183, Bettina Wiesmann, stellen. Man hat innerhalb der CDU also diese zwei starken Vereinigungen, die gerade in Frankfurt sehr wichtig für die innerparteiliche Balance sind. Für mich als Politikwissenschaftler und gerade für mich als „Forscher“ zur innerparteilichen Demokratie eine höchst spannende Aufteilung, die in Frankfurt jedoch große Tradition hat und meiner Meinung nach auch dafür sorgt, dass stets ein Interessenausgleich herrscht.

Die Frankfurter CDU stellt nicht nur die beiden Bundestagsabgeordnete für Frankfurt, sondern auch vier direkt gewählte Landtagsabgeordnete der Frankfurter Wahlkreise. Mit Boris Rhein ist ein Frankfurter als Landtagspräsident quasi erster Bürger Hessens. Darüber hinaus ist ein Frankfurter im hessischen Staatskabinett vertreten, was die Rolle Frankfurt innerhalb Hessens deutlich stärkt.

Mein Heimatverband – Die CDU Nieder-Erlenbach

Mein Heimatverband ist die CDU Nieder-Erlenbach, für die ich seit 2011 im Ortsbeirat 13 sitzen darf. Seit 2016 darf ich als Ortsvorsteher die Geschicke meines Heimatstadtteils ganz entscheidend mitprägen. Die CDU Nieder-Erlenbach ist tief im nördlichsten Stadtteil verwurzelt und stellt neben der größten Ortsbeiratsfraktion auch diverse sogenannte Ehrenbeamte, wie beispielsweise den Stadtbezirksvorsteher, der eine Art Verbindung zwischen Stadtteil und Stadtverwaltung ist.